Austrian stärkt Nordamerika-Schwerpunkt

By 6. Mai 2019Allgemein

Die Wiederaufnahme der Verbindung Wien – Montréal scheint für Austrian Airlines zum Erfolg zu werden: Denn schon der Erstflug mit der Boeing 767 war ausgebucht. Während des Sommers wird die Strecke sieben Mal und ab dem Winterflugplan fünf Mal wöchentlich bedient – AUA erwartet für 2019 rund 75.000 Passagiere und damit eine Auslastung von ca. 80%.

Die neu aufgenommenen Destinationen Montreal und Toronto werden im Rahmen eines transatlantischen Joint Venture von Lufthansa Gruppe, Air Canada und United angeflogen.

Nordamerika steht damit wieder im Fokus von Austrian Airlines: US-Ziele über Kanada anzusteuern, erfreut sich angesichts der zügigen Erledigung der Einreiseformalitäten in den kanadischen Flughäfen schließlich bei vielen Passagieren großer Beliebtheit.

Quelle: austrianaviation.net